Im Rausch der Farben

Diese Farben! Dieses Blau. Fast sind sie in Vergessenheit geraten in den letzten trüben Monaten, aber sie sind noch da: die Farben! Man kann sich kaum sattsehen an den Illustrationen von Takelwerk. Ein unwahrscheinlich leuchtendes Blau lacht einen da von Postkarten, Plakaten, Tellern an. Wir treffen auf bunte Fische, auf Fabelwesen und Skurriles, auf leuchtendes Gelb und sattes Rot.  


Takelwerk ist ein Illustratorinnen-Duo aus Basel. Susanna Filep und Si-yü Steuber bieten in ihrem Atelier für Grafik, visuelle Kommunikation und Illustration eine breite Palette von Dienstleistungen an, von der Logo-Gestaltung bis zum kompletten Corporate Design. Aber am liebsten, so ist ihrer Website zu entnehmen, «am liebsten zeichnen wir. Es macht eben Spass.» Und das merkt man! Mit Schalk und Humor, mit feiner Poesie und makabrem Augenzwinkern bringen Filep und Steuber diverse Sujets zu Papier: Einen Pfeifen rauchenden Totenschädel im Seemannslook, ein Dinosaurier in verschiedenen Yogastellungen, die nordische Göttin Freya mit ihren Wildkatzen.  


Hinter den Werken von Takelwerk steckt sorgfältige Handarbeit: Die Porzellanwaren sind handbemalt und die Poster werden mit dem Risographie-Verfahren gedruckt. Mit dieser Druckart können Farben gedruckt werden, die auf einem normalen Vierfarbendrucker nicht gemischt werden können – eben: diese Farben! Dieses Blau!


Takelwerk bezeichnet übrigens diejenigen Vorrichtungen eines Schiffes, die die Segel tragen – also die Masten, das Tauwerk und die Spieren. So gesehen ist der Name Programm: Dank des Takelwerks kann die Seefahrerin dem grossen Blau entgegensegeln – und auch wir können uns dank Takelwerk im satten Blau verlieren.


Die Werke von Takelwerk kann man übrigens auch über die Kulturklink erwerben. Der Verein unterstützt die seit Beginn der Coronakrise hart getroffenen Kunst- und Kulturschaffenden, indem eine Plattform geschaffen wurde, auf der Künstlerinnen und Künstler ihre Werke verkaufen können. Die Nettoeinnahmen der verkauften Produkte werden solidarisch unter den beteiligten Kunst- und Kulturschaffenden aufgeteilt. Auch über das Kultur Pfläschterli kann man den Verein unterstützen – der selbstgewählte Betrag hilft mit, die administrativen Kosten zu decken. 

Kreatives Basler Atelier für Grafik und Illustration: Takelwerk